Neuer Blog-Artikel

Abenteuer Seelenreise


 

Jeder Inkarnation unserer Seele ist ein Abenteuer mit Überraschungen - positiver wie negativer Art!

 

 Auch wenn wir gelernt haben in der Gemeinschaft und für die Gemeinschaft zu leben, so haben wir doch alle eine ganz eigene Lebensaufgabe. Diese gilt es in diesem Leben zu bewältigen. Die Lebensaufgabe reicht von der Bewältigung von Ängsten, über Erfahrung von Emotionen oder Situationen bis hin zur Erschaffung neuer innovativer Dinge, die die Menschheit fortan für ihre Weiterentwicklung braucht.

Wer sich auf die Suche nach ihr begibt, wird schnell bemerken, dass das neu gewonnene Bewusstsein einem ganz wunderbare Geschenke bereitet. Neue Wege zeigen sich auf. Besondere Freundschaften entstehen und man entwickelt neue Bewältigungsstrategien für Krisenmomente, die einen stärken und gefestigter durchs Leben gehen lassen.

Doch meist braucht es eine persönliche schwere Krise, die einen zwingt,  sich wirklich ernsthaft mit sich selbst auseinander zusetzen -  zu Beginn nicht immer eine angenehme Sache. Schnell zeigt sich die volle Bandbreite an Ängsten, die es gilt von Zeit zu Zeit zu bearbeiten und sich davon zu trennen. Ängste und Negativität machen uns klein und schwach. Sie hindern uns am persönlichen Wachstum und verwehren uns die Sonnenseite des Lebens.

Auch beeinflussen wir mit unseren Ängsten ganz aktiv unsere persönliche Zukunft!  Ja - in jedem von uns steckt ein Magier, ein Magier des eigenen Universums.

Lange habe ich mich vor dieser These gesträubt, bis ich begann, mir mein eigenes Universum selbst zu kreieren. Das heißt im Klartext, ich habe mir einen exakt festgelegen freien Parkplatz in der Stadt gewünscht oder das genaue Wetter bei meiner Hochzeit. Auch wenn dies nicht immer zu 100% klappt, so kann ich dennoch sagen, dass ich mit 90% mittlerweile eine gute, durchaus zufriedenstellende Rate habe.

Was das Wetter an meiner Hochzeit anging- es waren exakt die 28 Grad und ein strahlend blauer Himmel ohne Wolken. In Deutschland im Juni gar nicht mal so schlecht.

Aber auch weitaus persönlichere Dinge können wir auch für uns selbst verändern. Selbstunsicherheit, Ängste jeglicher Art, das Gefühl unbeliebt und einsam zu sein sind negative Dinge/ Schattenanteile, die unser Leben begleiten und negativ verändern. Zugegeben, sind diese Dinge nicht so leicht zu beheben wie das Parkplatz Problem in der Stadt,  eines haben sie dennoch alle gemeinsam - der Glaube an sich selbst und an Spirit, dass es da mehr gibt, als das, was unser einfacher menschlicher Verstand wahrnehmen kann.

 

 

Ich wünsche eine gute Reise - zu sich selbst!

Ich verspreche - es lohnt sich allemal!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gerhard Vester (Sonntag, 06 November 2016 15:38)

    Liebes Du sprichst mir aus der Seele